Logo

Im neuen Podcast zum Thema Existenzgründung geht’s im wahrsten Sinne des Wortes um die Wurst. Und um Burger. Und um Nachhaltigkeit. Und darum, wie man aus einer guten Idee ein gutes Geschäft macht.

Im Gespräch darüber sind Alexander Nikolay, der seit Ende Mai 2021 den Schnellimbiss BÄM FOOD betreibt und Tanja Dornhoff, Existenzgründungsberaterin der Volksbank in Südwestfalen.

Regional statt normal

Auf den ersten Blick liest sich die Karte ganz normal: Currywurst, Burger, Schnitzel, Pommes. Und trotzdem ist hier alles ganz anders. Denn bei BÄM FOOD läuft alles unter dem Motto „Aus der Region – Für die Region“. Nachhaltigkeit ist hier das zentrale Thema. Beim Einkauf der Lebensmittel wird größter Wert auf Regionalität und Tierwohl gelegt. Alle tierischen Produkte stammen aus der direkten Umgebung, Nikolay kennt die Höfe und Landwirte persönlich. Generell wird bei allen Gerichten auf den Einsatz von Geschmacksverstärkern, Farbstoffen, Aromen, Rieselhilfen oder sonstigen nicht natürlichen Zusatzstoffen verzichtet.Nachhaltig zu handeln, zieht sich bei BÄM FOOD wie ein roter Faden durch das gesamte Konzept: plastikfreie Verpackungen, faire Löhne und ein stimmig gestaltetes Interieur machen aus der Vision eines nachhaltigen, regionalen Imbisses eine runde Sache.

„Schnell“ ist Programm

Passend zum Schnellimbiss verlief auch die Umsetzung seiner Idee in Rekordzeit. Zwar hatte Alexander Nikolay sich seit Jahren schon mit dem Gedanken beschäftigt sich selbstständig zu machen, doch als plötzlich eine geeignete Immobilie frei wurde, musste alles schnell gehen – innerhalb von nur 3 Monaten. Ein straffer Plan, den er gemeinsam mit der Volksbank in Südwestfalen angegangen ist.

Echt jetzt!

Hier hören Sie seine spannende Geschichte:

Mehr für Sie

Sie haben Fragen, Anregungen oder wollen sich zu einem aktuellen Thema aus unseren News austauschen? Das wollen wir auch! Wir freuen uns auf Ihren Input.

Logo
NAVIGATION MINIMIEREN