Logo

Kaum ein Thema ist in den letzten Jahren so präsent gewesen wie der Klimawandel und seine Folgen. Und kaum jemand stellt infrage, dass es höchste Zeit ist, den Ausstoß von Treibhausgasen massiv zu reduzieren und die Erderwärmung aufzuhalten.

Deutschland hat sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Die nationalen Treibhausgasemissionen sollten bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent und sollen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 reduziert werden. Ziel ist, dass Deutschland im Jahr 2050 Treibhausgasneutralität erreicht. Mit einer neuen Initiative der Regierung wird nun speziell dem Mittelstand ein besonderer Anreiz geboten, Gebäude klimafreundlicher zu gestalten.

Die Regierung in der (Klima-)Offensive

Die Klimaschutzoffensive soll für mehr Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz sorgen. Deshalb wird der Mittelstand mit zinsgünstigen Darlehen der staatlichen Förderbank KfW und durch zusätzliche Zuschüsse dabei unterstützt, bestehende Gebäude klimaeffizient zu sanieren oder neu zu bauen. Bisher galten solche Förderprogramme nur für wohnwirtschaftlich genutzte Gebäude. Doch nun locken auch für Unternehmen äußerst attraktive Zuschüsse von bis zu 40 Prozent oder mehr der Investitionskosten – und das mit einem relativ geringen Aufwand.

Ihr erster Schritt Richtung Klimaneutralität

Die Klimaziele der Regierung sind ambitioniert. Doch auch in der Gesellschaft selbst hat ein Umdenken stattgefunden. Sowohl im unternehmerischen als auch im privaten Bereich wird immer größerer Wert auf einen schonenden Umgang mit Ressourcen und die Vermeidung von Treibhausgasen gelegt. Ein niedriger CO2-Abdruck – oder die komplette Klimaneutralität – sind erstrebenswerte Ziel für Unternehmen aller Branchen.

Stopp – lassen Sie keine Zuschüsse liegen!

Um in den Genuss der Fördergelder zu kommen, ist ein Aspekt besonders wichtig: Sie müssen die Förderung beantragen, bevor Sie aktiv werden. Wenn Sie bereits Verträge abgeschlossen haben, können Sie rückwirkend keine Gelder mehr beantragen. Sollten Sie also mit dem Gedanken spielen, in Ihrem Unternehmen umzubauen, Ihre Heizungsanlage zu erneuern oder in ein neues Gebäude zu investieren, sprechen Sie vorab mit Ihrem Berater der Volksbank in Südwestfalen. Somit entgehen Ihnen keine Zuschüsse.

Mehr für Sie

Sie haben Fragen, Anregungen oder wollen sich zu einem aktuellen Thema aus unseren News austauschen? Das wollen wir auch! Wir freuen uns auf Ihren Input.

Logo
NAVIGATION MINIMIEREN