Logo

Das Erstaunliche am Wirtschaftsstandort Südwestfalen sind die vielen Unternehmen, die im Verborgenen immer wieder Großes leisten. In Neuenrade, einer Kleinstadt im Nordwesten des Sauerlandes, arbeitet IBG / Goeke Technology Group an bahnbrechenden, technischen Innovationen und Lösungen. Seit 1982 hat sie es sich zum Ziel gesetzt, Produktionssysteme mit der neusten Technik zu automatisieren und damit den Unternehmen hierzulande und weltweit die Arbeitsprozesse zu erleichtern. Wir haben hinter die Kulissen geschaut.

Abbildung 1: Visionäre DNA in zweiter Generation – Matthias Fabian Goeke und Matthias Goeke, Geschäftsführung der IBG / Goeke Technology Group
Intelligente Lösungen für die Industrie

Von der Logistik-Branche über die Pharma-Industrie bis hin zur Luftfahrt bedient die IBG jedes erdenkliche Wirtschaftsfeld. Um die Arbeitsprozesse der Unternehmen zu vereinfachen und effizienter zu gestalten, setzt die Firma auf zukunftsweisende und nachhaltige Anwendungen. Doch wie genau helfen z.B. Roboter dabei, Arbeitsprozesse zu beschleunigen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu entlasten?

Das Geheimnis liegt zumeist in der kundenindividuellen Konzeption. Die Ingenieurinnen und Ingenieure von IBG entwickeln für die Firmenkundinnen und -kunden unter anderem maßgeschneiderte Greifer, die auf die unterschiedlichen Aufgabenstellungen ausgelegt und programmiert sind. Diese Greifer werden dabei so an das zu greifende Werkstück angepasst, dass sie es unter Berücksichtigung der Materialeigenschaften optimal erreichen und bewegen können.

Abbildung 2: Multi-Greifer zur Aufnahme verschiedener Bauteile bzw. Komponenten in einem Arbeitsschritt

Unter dem Leitgedanken „Umsetzung menschlicher Genialität in technische Perfektion” konzipiert und produziert IBG seit 40 Jahren automatisierte Robotersysteme, die die Produktionsprozesse in der Industrie immens beschleunigen. Durch die Auswahl und den Einsatz geeigneter Technologien – vor allem im Bereich der Antriebe und Komponenten – kann der Energieverbrauch drastisch reduziert werden, um letztendlich auch die Effizienz der Anlagen zu erhöhen.

Ein anschauliches Beispiel für effiziente Roboter-Technik findet sich in einem Arbeitsbereich von IBG besonders: der Logistik. Weil Industrieunternehmen in der Regel aus sehr großen Produktionsstätten bestehen und stetig wachsen, müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lange Wege zwischen den einzelnen Bearbeitungsstationen zurücklegen. Mobile Roboter von IBG, so genannte fahrerlose Transportsysteme (FTS), setzen genau hier an. Das Fahrzeug sorgt für einen schnellen und personensicheren Transport der Materialien in der Produktion und passt sich dabei den räumlichen Gegebenheiten vor Ort an. So werden Prozesse effizient verkettet und unnötige Lager- und Stillstandszeiten vermieden.

Abbildung 3: FC Compact – Autonomer Transport zwischen Arbeitsplätzen und Aufnahme von Ladungsträgern mit dem maßgeschneiderten FTS

Die Robotersysteme von IBG kommen auch bei dem riskanten Abbau von Atomkraftwerken zum Einsatz. Dabei wird entweder auf eine Fernsteuerung oder auf automatisierte Prozesse gesetzt, die dort arbeiten, wo die örtlichen Umgebungsverhältnisse keine menschliche Bedienung zulassen. Mit ihrer Hilfe können die für Mensch und Umwelt gefährlichen Kraftwerke aus sicherer Entfernung demontiert werden.

Automation aus der Forschung für die Industrie

Das Erfolgsrezept von IBG ist ihre enge Verzahnung mit der wissenschaftlichen Forschungsarbeit. Innovation durch Forschung und Entwicklung ist nämlich Teil ihres Unternehmensziels und fest in deren Leitbild verankert. Verdeutlicht wird dies durch Kooperationsprojekte mit diversen Forschungszentren, Hochschulen und Innovationsnetzwerken, den IHKs sowie Entwicklungs- und Machbarkeitsstudien. Um von der Synthese zwischen Forschung und Praxis optimal profitieren zu können, werden von IBG auch eigene Forschungsprojekte initiiert und gemeinsam mit Hochschulen und Industrieunternehmen durchgeführt. Das Ergebnis: Die von dem Unternehmen initiierten Lösungen sind immer auf dem neusten Stand der Technik, sodass ein Großteil der realisierten Kundenprojekte ganze Neuentwicklungen darstellen. Kein Wunder also, dass IBG der führende Entwicklungspartner im Bereich Automatisierung und Anlagenbau ist.

Logo
NAVIGATION MINIMIEREN